DR BliiFit auf 4 Seen Tour  -  08.09.2018

 

            
 

Es begann wie jedes Jahr. Gefühlsmässig sind die Sommerferien kaum vorbei, schon darf man mit der DR Bliib Fit Auw wieder auf Reisen gehen. Dieses Mal sogar für zwei Tage. Am Samstag, 8. September besammelten sich 20 muntere Vereinsmitglieder, um mit Privatautos nach Stans zu fahren. Von dort aus gelangten wir mit Bahn, Bus und Gondel an den Melchsee, unseren ersten See. Zum Glück gab es dort oben zum einen prachtvolles Wetter und zum anderen auch eine Terrasse mit 20 reservierten Plätzen. So konnten wir bei Kaffee und Gipfeli endgültig den Alltag vergessen und uns auf unsere Wanderung einstellen. Als das erledigt war, haben wir den Melchsee nicht nur umrundet, sondern dabei einige Möglichkeiten gefunden, unsere Fähigkeiten zu zeigen, sei es beim Kugel einlochen ins höchste Loch oder beim akrobatisch über den See balancieren auf einem Netz. Dann machten wir uns Richtung Tannensee auf. Diesen zweiten See haben wir halb umkreist, bis sich die richtige Stelle für ein Picknick fand. Gestärkt mit Sandwichs, Obst und mitgebrachten Getränken, es waren auch Weingläser dabei, haben wir uns auf den Weg zum Hotel Engstlenalp begeben, unserem Nachtquartier. Bevor wir unsere Zimmer bezogen haben, liessen wir uns auf der sonnigen Terrasse nieder, um Aperogetränke zu geniessen.

Es folgte die Zimmeraufteilung in Luxussuite, Schnarcherzimmer und Massenlager. Nach provisorischer Reinigung und Anlegen der Abendgarderobe haben wir festgestellt, dass es neben dem Hotel noch die Rossbodenhütte gibt. So beschloss etwa die Hälfte der Mannschaft, dass doch getestet werden müsse, ob die Getränke dort günstiger oder gar besser wären. Die andere Hälfte blieb lieber beim bewährten Hotel. Getroffen haben wir uns kurze Zeit später zum wunderbaren Znacht. Danach war noch viel Zeit zum Dogspielen oder Jassen oder einfach nur Sitzen in netter Gesellschaft und den Tag Revue passieren lassen.

Am nächsten Morgen trafen wir uns mehr oder weniger ausgeschlafen zum Frühstück wieder. Danach ging es gerüstet mit Stöcken und Rucksäcken an unserem dritten See, dem Engstlensee, vorbei Richtung Jochpass. Weil wir uns nicht trennen mochten, sind alle bis zur Sesselbahn gelaufen, wo vier Frauen den leichten Weg bevorzugt haben. Wir anderen sind weiter zum Jochpass, mussten aber nun auf der Velostrecke laufen, weil wir uns vorher nicht trennen wollten. Es kamen zum Glück nicht viele Biker, und den wenigen konnten wir gut ausweichen. Oben angekommen waren wir gut verschwitzt, während die Sesselbahnfraktion schon wieder gemütlich beim Brändidog sass. Nach kurzer Rast ging es weiter, bis auf eine Ausnahme alle zu Fuss. Das Ziel hatten wir stets gut vor Augen, es war unser vierter und letzter See, der Trüebsee. Die 476 Höhenmeter bergab schafften wir so spielend, denn die Mittagspause im Alpstübli war versprochen. Jeder hat sich sein Menü diesmal selbst zusammengestellt, je nach Hunger und Geschmack. Nach dem Kaffee sind wir auch um den letzten See noch gelaufen, bevor wir mit der Gondelbahn nach Engelberg gefahren sind. Dort fanden wir den idealen Weg zur Bahn und gelangten mit ihr zurück nach Stans, von dort mit unseren Autos nach Auw, wo wir uns in den Alltag verabschiedeten. So war es fast wie jedes Jahr, nur ganz anders.

Grosser Dank gebührt Astrid Stecher, der Organisatorin dieser schönen Reise. Weil sie den Weg schon mit dem Bike und per pedes gemacht hatte, konnte alles so gut gelingen.

Bericht: Karin Hosemann

Fotos siehe Fotoecke

[zurück]
Suche  
News
01.01.2019
Turnprogramm Januar - Juni 2019 
(...mehr >)
__________________
19.09.2018
Turnerreise in Benken 
(...mehr >)
__________________
15.09.2018
Polyathlon, Sursee 
(...mehr >)
__________________
Veranstaltungen
25.01.2019
Generalversammlung STV Auw 
(...mehr >)
__________________
09.03.2019
Skiweekend 
(...mehr >)
__________________
23.03.2019
ATV Unihockeyturnier in Schöftland 
(...mehr >)
__________________